Home
Dorfverein Rüti GL
Rundum informiert!
HSeibert_0099.jpg
HSeibert_0114.jpg
Marienheim.jpg
Fenz oder Fänz
Drucken E-Mail

Eingereicht von:  Thomas Wey
Jahreszeit:  Alpsommer
Quelle:  Aus dem Internet. Quelle: http://www.agrotourismus-schwyz.ch

Rezept:

Zutaten pro Personen:
- 100g Butter
- 1 gehäufter Esslöffel Weissmehl
- 1dl Milch
- 1 Prise Salz


Kochanleitung:
Butter in der Pfanne schmelzen. Mehl einrühren und rösten, bis die Masse leicht braun ist. Anschliessend vorsichtig die Milch beifügen, unter ständigem rühren in Achterform. Solange rühren und köcheln, bis "das Fänz nach der Kelle tanzt" d.h bis eine cremige Konsistenz entsteht und die Butter am Pfannenrand wieder erscheint. Je nach Bedarf eine Prise Salz beifügen.

 
Variante:
Zur Abwechslung ein "Beeri-Fänz": einfach Heidelbeeren und etwas Zucker dazu einrühren.


Geschichte zum Rezept:

Der "Fänz" ist wohl eines der ältesten Rezepte, welches auf den Alpen gekocht und gegessen wurde. Die Grundzutaten Milch und Butter wurden früher auf den meisten Alpen produziert, das Mehl und ein wenig Salz konnten gut gelagert werden, so dass man relativ lange Zeit ohne "Nachschub" an Lebensmitteln auf der Alp sein konnte. Doch so ein Sommer lang nur "Fänz" setzte auch manchem Älpler etwas zu. Heute ist der Fänz etwas in Vergessenheit geraten - vielleicht zu unrecht?


Weitere Fenz Rezepte:

Bei Doazmol unter Milch-Mehl-Eier-Speisen  




Geschrieben von: Thomas Wey ,
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Januar 2017 um 23:30 Uhr